Zivilcourage, Corona, repräsentative Demokratie, Finanzdiktatur und Wirtschaftskriege

Achtung : Viel Text, viel Inhalt, viele Links, viele Gedanken, denn ich höre bei der Arbeit neben guter Musik auch jede Menge Vorträge und Interviews.

 

Ich wähle selbst. Ich möchte WISSEN, nicht GLAUBEN.

Ihr habt die Uhr - ich habe die Zeit.

 

Nur für diejenigen empfohlen, die mich als Künstler, Handwerker und Suchender verstehen möchten und den offenen Dialog suchen.

 

1. Woran erkenne ich eine Wahrheit ?

2. Woran erkenne ich eine Lüge ?

3. Was ist Wissen, wo beginnt Glauben ?

 

Corona Aufarbeitung von Beda M. Stadler 

(Beda Martin Stadler ist ein Schweizer Biologe sowie emeritierter Professor und ehemaliger Direktor des Instituts für Immunologie der Universität Bern.)

 

The Blogcat: Die Covidianer-Sekte – Auszug:

„Eines der Markenzeichen des Totalitarismus ist die massenhafte Konformität mit einem irren offiziellen Narrativ. Kein gewöhnliches offizielles Narrativ, wie etwa die Narrative vom „Kalten Krieg“ oder dem „Krieg gegen den Terror“.

Ein völlig wahnhaftes offizielles Narrativ, das wenig bis keine Verbindung zur Realität besitzt und das der Mehrheit der Fakten widerspricht.

Nazismus und Stalinismus sind die klassischen Beispiele, aber das Phänomen lässt sich besser an Sekten oder anderen subkulturellen Gesellschaftsgruppen beobachten. (…)

Diese Narrative sind ausnahmslos paranoid, stellen den Kult als gefährdet oder von einem bösen Feind oder gegnerischen Kräften verfolgt dar, und nur ein bedingungsloser Konformismus mit der Ideologie der Sekte kann die Mitglieder davor schützen. (…)

Das passiert gerade in den meisten unserer Gesellschaften.

Es wird ein offizielles Narrativ eingepflanzt. Ein totalitäres offizielles Narrativ. Ein völlig irres offizielles Narrativ, das nicht weniger wahnhaft ist als das der Nazis, oder der Manson-Familie, oder jeder anderen Sekte.

Die meisten Menschen können nicht erkennen, dass es passiert, aus dem einfachen Grund, dass es an ihnen geschieht.“

Dabei entsteht durch vielleicht innerliche Frustration und Isolierung auch solch ein "Song" von mir und meiner Frau :

Songtext: 

Ich hab’s satt schert Euch zum Teufel, 

denn ich hab nichts zu verlier’n,

Ich hab’s satt schert Euch zum Teufel, 

hört auf mich zu regier’n.

Habt Ihr den Verstand verlor’n,

welcher Zeitgeist hat Euch denn gebor’n ?

 

Mit Stock und Helm verschmolzen, 

prügelt Ihr ins Volk hinein.

Habt Ihr denn kein Zuhause, 

Ihr wollt Menschen sein?

Hört hin, was wir zu sagen haben,

wir füllen nicht länger Euren Magen

 

Haut ab! Schämt Euch!

Ihr könnt Euch jetzt verpissen,

Was meine Kinder brauchen, 

sind Menschen mit Gewissen.

Hört auf mir Märchen zu erzähl’n, 

von Euch werd ich niemanden wähl’n !

 

Schluß. Damit.

Ich will in Frieden leben.

Den wird’s aber mit Euch,

in 100 Jahren nicht geb’n.

Keiner wird es schwer bereu’n,

macht Platz, denn jetzt kommen die Neu’n

 

Widerstand...

Widerstand...

Hilfe für Suchende und aktive Bewahrer des Friedens und der freiheitlichen Ordnung :

Querdenken711 (für Dresden :  Querdenken351)

Klagepaten

ichbinanderermeinung

Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.

 

Quelle Klagepaten- Facebookseite : 
"Erklärung:
Wir haben 100.000 Personen. Von diesen sind 50 infiziert, 99.950 sind nicht infiziert.
Jetzt testen wir diese 100.000 Personen mit dem PCR Test.
Der Test erkennt rund 98% aller infizierten als Test positiv, 2% erkennt er nicht. Ergo: 1x falsch negativ, 49 positiv.
Der Test erkennt rund 99% aller NICHT infizierten korrekt als Test negativ, bei 1% zeigt er ein falsch positives Ergebnis. Ergo: 999x falsch positiv, 98.951 negativ.
Das Ergebnis: obwohl nur 50 in unserem Testfeld Corona infiziert sind, weißt der Test 1.048 Personen als positiv aus, von denen nur 49 tatsächlich infiziert sind.

 

Also sind in Wahrheit nur 4,6% aller positiv getesteten infiziert 

 


(Dazu kommt allerdings noch, dass der PCR Test gar keine Infektion nachweisen kann, sondern nur das Vorhandensein einer speziellen Struktur!)"

 

Anmerkung von mir : Der Test erfolgt über 43 Zyklen. International gilt nicht über 30- 35 Zyklen hinaus zu gehen. Je höher die Zyklenanzahl um so höher die Wahrscheinlichkeit in einer Papaya das gewünschte Ergebnis zu finden. 

Wie sind die seit Monaten andauernden Maßregelungen mit dem Übermaßverbot & Verhältnismäßigkeitsprinzip unserer demokratischen Grundordnung vereinbar?

 

Hier gibt es eine öffentliche Untersuchung als Vorlage zur Klage gegen den Drosten - PCR Test : 

https://corona-ausschuss.de/ 

als Zusammenfassung :  

Corona-Untersuchungsausschuss – Teil 1-18 | Von Jochen Mitschka

Wenn ich eine Lüge entdecke, dann fällt es mir schwer daran fest zu halten und darüber zu schweigen.

Ich möchte etwas verändern können; ich möchte mit meiner Familie in Wahrheit, in Freiheit und in Frieden leben.

Die unsägliche Maske habe ich schon lange abgelegt - eine Maskenpflicht hindert mich nicht mehr am Nachdenken.

 

Meine Gedanken dazu: 

 

Zivilcourage

 

  • findet dann statt, wenn man verschiedene Meinungen zulässt  & sich mit ihnen sachlich, fair und in Ruhe auseinandersetzt
  • endet nicht bei politisch tolerierten Themen wie Rassismus oder Umwelt oder dem Pflichtbewusstsein einer Sache gegenüber
  • benötigen vor allem die Randgruppen - sie sind ein Teil von uns

Politik, Coronamaßnahmen, usw...

 

Die parlamentarische Demokratie und ihre Vertreter sind ein Relikt vergangener Zeiten.

Als "Machthaber auf Zeit" haben sie als Teil der repräsentativen Demokratie in Parteien unsere Gesellschaft verwaltet, dienten aber zum Schluss vermehrt dem Kapital und Finanzindustrie, beschnitten unsere Rechte und schaffen konsequent den gläsernen Bürger = eine funktionale Sache in einem alternativlosen System im Dienste der Geldschöpfung (Märchengeld) der Finanzindustrie.

Gehen wir dank neuer Technologien den konsequenten nächsten Schritt - direkte Demokratie - erschaffen wir den gläsernen Politiker und entscheiden WIR, was mit uns passieren soll.

 

zum Beispiel mit der Bewegung

www.widerstand2020.de

und nur (!) in Zusammenarbeit mit dem

Democracy app

ist es JETZT möglich eine Partei zu gründen, die eine direkte Schnittstelle bildet, zwischen Politikern und dem Volke.

Die Partei dient hier lediglich als Werkzeug um im jetzigen noch bestehenden repräsentativen Demokratie eine direkte Demokratie zu installieren. 

Es gibt mittlerweile auch weitere Initiativen wie zum Beispiel ichbinanderermeinung.de.

 

Um den Willen des Volkes transparent und zeitnah mit der passenden Technologie umzusetzen. 

WIR SIND DAS VOLK.

WIR SIND DIE MENSCHHEITSFAMILIE.

 

Die Corona-Krise entpuppt sich als ein schlechtes Märchen, ein gigantischer Fehlalarm, eine Neuverpackung der kommenden Finanzkrise, eine Vorbereitung zum digitalen Menschen, dem Neustart in die digitale Diktatur - ein bis heute anhaltender Dauerzustand an Ignoranz, Verdummung und Bevormundung. 

Wieso es in diesem Punkt eine überstaatliche Einigkeit aller Länder gab, wo sonst in anderen Fragen selbst der kleinste gemeinsame Nenner eine schwere Aufgabe ist und Kriege an der Tagesordnung sind, werden Historiker heraus arbeiten. 

 

Die Maßnahmen in Deutschland und anderenLändern sind entwürdigend, verfassungswidrig, weitestgehend nutzlos (im Falle einer echten Pandemie) und fordern das Empörungsmanagement, die Umverteilung und Machtkonzentration.

"Unsere" Politiker folgen stur den Anweisungen ihrer für wahr erklärten und einzig richtigen Experten, ignorieren andere Experten und Proteste der Bevölkerung welche die Leitmedien für sie verschweigen oder negativ und unsachlich verpacken.

Was mich angeht, dann möchte ich erst als "gleich" behandelt werden, wenn die Freiheiten bewahrt und als oberstes Gut den Richtwert festlegen.

Das RECHT AUF SCHUTZ muss gewährleistet sein im Gegensatz zum SCHUTZ OHNE RECHTE, denn auch hier gilt es Meinungsvielfalt zu bewahren, anstelle Normopathie und Ausgrenzung.

 

Hier ein paar ausgewählte Links zu diesem Thema: 

 Was übrig bleibt ist Panikmache, Angst

und (vielleicht auch eine clever konstruierte Impfkampagne der Pharmalobby, Bargeldabschaffung, Digitalisierung der Gesellschaft und die Verpackung der nächsten Finanzkrise als Folgen von Corona... )

 

Aber es gibt ein erfreulich rasanten Zuwachs der alternativen Informationskanäle als gefühlt einzige Opposition der Leitmedien.

 

Und wir entdecken unsere Würde wieder.

 

Der Preis für meine Würde sind momentan Hausverbote und abwertende Angriffe.

Dafür die Wiederentdeckung von Wochenmärkten und kleinen privaten Läden mit enger Kundenbindung.

Hier gibt sie noch : die Würde, den Königskunden und gelebte Zivilcourage.

 

 

Die Pandemie der Masken

 

Ihr könnt die Masken abnehmen oder Euch an die  Ewigkeitspandemie gewöhnen. 

 

Es gibt und gab nie eine Corona Pandemie oder Krise.

 

Ich bin gespannt auf das Erklärungsmodell, wenn die Vorhersagen und Annahmen ausbleiben, welche schon kurz nach Beginn der Kontaktsperre,

Schließung der Grenzen, Aufhebung der Versammlungsfreiheit und Impfzwang-kampagnen kritisch hinterfragt wurden. Was niemanden davon abhalten wird neue Szenerien herauf zu beschwören.

 

Was es gab war eine weitaus schlimmere Pandemie : eine „Masken-Pandemie“ mit erschütterndem sozialem Ausmaß und Verwerfungen.

Ein für mich und viele andere ein traumatisches Erlebnis, weil es doch vor Augen führt, wie schnell und einfach man sich in einer Diktatur wiederfinden kann, man angezettelt wird um auf die "richtige Spur " zu kommen. 

 

Alle sehen es, aber keiner sieht hin. 

 

Es gibt immer Schutzbefohlene, deren Schutz im Bedarfsfall unaufgefordert gewährleistet werden muss.

Es gibt eine Gruppe von Menschen, die bei Grippewellen berechtigterweise jährlich um ihr Leben fürchten.

Es gibt Viren, welche in dem dazu passenden Milieu, zum Tode führen können.

Es gibt diese Viren auch im gesunden Menschen.

Es gibt diese Viren bei Todesopfern deren Todesursache ganz woanders liegt.

 

Ich habe keine Angst vor Viren oder Bakterien.

 

Es gibt dafür viele gute Gründe (wie ein Immunsystem zum Beispiel), welche meine Vorfahren kannten, die lieber einen sauren Apfel aus dem eigenen Garten aßen, als sich hochgiftige Essenzen injizieren zu lassen. Zumindest hoffe ich es.

 

Wer krank ist oder wird zeigt damit lediglich in intaktes Immunsystem.

 

Aber ich habe eine "Angst".

 

Ich habe Angst vor Menschen, welche eine irrationale Angst haben vor Bakterien und Viren.

Ich habe Angst vor Menschen, die sich durch ihr Angst instrumentalisieren lassen und - schlimmer noch: mit hoheitlichen Rechten ausgestattet - Zwang ausüben.

Mit dem Tunnelblick zum nächsten Gehaltsscheck jeglichen klaren Verstandes und Gefühls beraubt - zum Befehlsrobotor abgestorben.

Eine Angst vor einer „Angst-Pandemie“.

Das ist keine natürliche Angst – das ist die verräterische Angst – die Grundlage von Gewaltherrschaften.

Die Grundlage von Misstrauen, schweren inneren Konflikten und Verrat an sich und anderen.

Eine Grundlage von Krankheiten aller Art körperlich wie geistig.

 

Man kann es an Körperhaltungen manchmal sehen.

Nachrichtensprecher sitzen oft schief und leicht gebeugt in ihrem Sessel, als hätten sie sich den Hals oder die Wirbelsäule verrenkt.

Ihnen sitzt die Angst im Nacken und sie haben schwer daran zu tragen.

Eine Angst, die Aussagen von ernannten Experten, gekauften Agenturmeldungen und Statistiken ungefragt schluckt, erbricht und wieder schluckt und erbricht.

Aus Angst, Abhängigkeit und Ratlosigkeit.

 

Ich habe Angst vor hemmungslosen, unscheinbaren und unkontrollierbaren Finanzeliten, Großinvestoren und Lobbyisten, die sich in weltweitem Ausmaß über die Staatlichkeiten hinweg durch die Gesellschaften fressen.

 

Eine „Finanz-pandemie“, des ewigen Wachstums, geprägt durch Kreditschuld und zwangloser Geldschöpfung.

Ein Wachstum was alles und jeden in ein Produkt versachlicht bis hin zum Wasser – der Erde – der Luft und zu guter letzt dem Menschen und seinen Ideen.

Ein Wachstum was unsinnige, schlechte Produkte, Müll und fragwürdige Entscheidungen hervorruft, damit die Profite wachsen.

Ein wucherndes „Wachstum“, welches die Schönheit und Natürlichkeit unseres Planeten verschlingt inklusive derer, die für diese Schönheit und Natürlichkeit auf der Strasse demonstrieren oder alternative Politik betreiben möchten.

Ein Wachstum was ungefragt alles digitalisiert .

Ein Wachstum was plump und ohne Ethik in die Genetik natürlicher und perfekt bis ins kleinste Detail konstruierter Abläufe eingreift, die wir bis heute nicht in Ihrer Ganzheit Erkennen und die Folgen solcher Eingriffe im Ungewissen liegen.

Ein Wachstum was Freiheit, Glück und Beständigkeit verspricht aber mit jedem neuen Produkt lediglich neue Abhängigkeiten produziert.

Ein Wachstum der Umverteilung – eines noch nie da gewesenen Vermögens, für extrem wenige Menschen.

 

Ein theoretischer Reichtum an gebuchten Zahlen ohne substanzielles Gegengewicht.

Weshalb es sich permanent im Ungleichgewicht befindet und rund um die Uhr am Umkippen gehindert werden muss.

 

Wer „Geld“ und „Schuld“ erst einmal verstanden hat und die Illusion dahinter, kann die Welt mit anderen Augen sehen.

Eigene bewusste Entscheidungen und Urteile treffen. 

Wer „Gesundheit“ verstanden hat wird die Welt der Lebensmittel und Medikamente mit anderen Augen sehen.

Eigene bewusste Entscheidungen und Urteile treffen.

Wer sich selbst als Teil eines Kreislaufes begriffen hat, wird die Legitimation von Krieg, Aufrüstung und Feindbildern hinterfragen.

Und... eigene bewusste Entscheidungen und Urteile treffen.

 

Die Fundamente des Lichts sind die der Wahrheit und verbrauchen keine Ressourcen um sich am Leben zu erhalten.

Wir leben in einer Zeit wo der Überfluss auf eine künstlich Verknappung trifft, wo visionäre Ideen an ideologisch fest geprägten Bildungsstrukturen abprallen.

Es wird niemand kommen und das für uns ändern.

Wir müssen es mit unseren eigenen Entscheidungen tun.

 

In diesem Sinne - Herzlich und Hochachtungsvoll

Euer Matthias Rethberg 

 Zitat : (...) „Es ist, als wäre all das, was wir sehen, hören und fühlen, nicht wahr.

Als gäbe es eine andere Wirklichkeit, die alldem zugrunde liegt und die wir nicht sehen. Aber in dieser verborgenen Wirklichkeit werden die eigentlichen Fäden gezogen, werden entscheidende Weichen gestellt.

Wir oben in der sichtbaren Welt: Wir sehen Parlament, Regierung, Opposition, die Zeitungen und Fernsehen, die über all das berichten."  (...)"

aus „Das München-Komplott“ von Wolfgang Schorlau

 

"Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!" (Songtext Reinhard Mey)

 

Wir brauchen eine Verwaltung - klar - aber mit anderen Menschen und Methoden ... 1. Trennbankensystem 2. Transaktionssteuer 3. direkte Demokratie/Volksabstimmung 4. Meinungsfreiheit 5.Abrüstung 6.fließendes Geld/Vollgeld 7. alternative Bildungssysteme. 8. staatliches Gesundheitssystem,... siehe auch : Meine Vision

 

 

Der Arzt und Kritiker Bodo Schiffmann ist ärztlicher Leiter der Spezialambulanz für Schwindelerkrankungen. Das Wort "Schwindel" ist hier medizinisch für die Untersuchung und Betreuung von Schwindelanfällen zu verstehen.

Er ist außerdem Mitbegründer der Bewegung / Partei Wiederstand 2020

...zu guter Letzt : Holz als Indikator von Wirtschaftskrisen:

Ökologisches Gewissen ?

In einem Gespräch mit einem Zimmermann erfuhr ich etwas Interessantes.

Es gibt momentan einen Mangel an Nachschub in der Holzindustrie (am Beispiel sibirischer Lärche).

Das die europäische Lärche schwer zu bekommen ist, konnte ich anhand der Lagerware bei dem Profil Sachsenstab schon feststellen (man korrigiert das, indem die Stärken und leider auch die Qualität abnimmt) oder... man sibirische Lärche anbietet, anstatt einfach mal gar nichts anzubieten.

 

Derweil kommt die sibirische Lärche (u.a.) über Logistikunternehmen und weiten Entfernung als Produkt für "nachhaltige" Tinyhäuser, ökologisches Bauen usw. zu uns und seine Abnehmer.

Diese Ökoindustrie (die auch mittlerweile sehr preiswert im Ausland baut) verspricht eine Lösung für ein Problem, dessen Teil sie ist, denn sie finanziert sich größtenteils aus Märchengeld. Sowohl die Firmen, welche pro Jahr im drei stelligen Bereich Tinyhäuser herstellen, als auch Ihre Kunden, die sie mit Krediten finanzieren. 

 

Wer ein Kredit benötigt für seine „Freiheit“ sollte folgendes meinerseits Wissen:

 

Als Bargeld noch gedeckt wurde durch einen Goldstandard konnte man theoretisch und praktisch nur soviel Geld ausgeben, wie in Gold vorhanden war.

Mit der Auflösung des Goldstandards durch die USA, und der De-regulierung des Finanzmarktes ist das Geschichte.

 

Einzelheiten zum Geldsystem gibt es in der Videoserie von Ernst Wolff.

Wer eine Analyse und Prognose sucht aus Sicht von Finanzverwaltern : das Alpha Trio.

 

Man nimmt ein Kredit : die Bank verleiht einem das eigene (!) Geld, weil sie es gar nicht besitzt und realisiert das durch einen glaubhaften Schreibvorgang, der nur durch die Bankenlizens dieser Firmen überhaupt als legal zu bezeichnen ist.

Da das Bargeld als kriminalisiert und altmodisch mehr und mehr häppchenweise zurückgedrängt wird, fällt dieses Ungleichgewicht aus Geldmenge und tatsächlich existierenden Werten erst auf, wenn es nichts mehr zu kaufen gibt oder durch die Verknappung der Waren, diese extrem teuer werden.

Hier zeigt sich, dass das Geld an Wert verliert – der Wert der realen Güter dagegen ist begrenzt und behält ihren Eigenwert (und steigt / sinkt je nach rotierender Geldmenge).

Wenn also der Handwerker einen Auftrag erhält, der aus Märchengeld (Bildschirmanzeige beim Online Konto= Giralgeld) finanziert wird und er damit einkaufen geht um dieses Märchen zu realisieren, kommt irgendwann der Punkt, an dem die Waren (im Vergleich zur Geldmenge) erschöpft ist - willkommen in der Wirklichkeit !

Dadurch kann er den Auftrag entweder gar nicht mehr realisieren oder nur unter großen eigenen Verlusten oder er verteuert sich zunehmend.

Dann kann es passieren, dass laufende Kosten (Kredite für Firma und Haus – ebenfalls aus Märchengeld) nicht mehr gezahlt, Mitarbeiter entlassen und/oder moralische Bedenken über Bord geworfen werden, um weiter zu wachsen oder wenigstens den aktuellen status quo zu halten. 

 

Man kann diese Abfolge auch in anderen Bereichen ebenso feststellen. Mitunter werden diese zusätzlich noch durch den Staat subventioniert mit Steuerersparnissen oder Zuschüssen / Konjunkturpaketen (Märchengeld der Europäischen Zentralbank) oder Staatsaufträgen aus Steuergeldern .

 

Was tatsächlich wächst in der Welt sind die Gewinne der Finanzindustrie (Banken, Hedgefonds, etc.).

Dahinter stehen Privatpersonen und die Besitzer / Betreiber von Konzernen und Stiftungen ( Amazon, Facebook, Rüstungsindustrie, Pharma, Bill Gates, usw.)

 

Was wächst sind die Schulden = Gewinne der Banken und Hedgefonds.

Das sind im Grunde Schulden von Bürgern, die versuchen in Lohn und Brot zu bleiben - mit schlecht bezahlten Jobs (weil das Geld an Wert verliert) und/ oder neuen Krediten um am Leben zu bleiben, weiter studieren zu können, etc..

Es gibt noch weitere Faktoren, wie Digitalisierung die erschwerend hinzu kommen und Arbeitsplätze kostengünstig ersetzen.

 

Wer also mit Karte zahlt und / oder Kredite mit Märchengeld aufnimmt für seinen Traum von Freiheit (Firmen wie Kunden), zahlt am Ende einen hohen Preis.

Das Geld was hier entsteht ist ungedeckt und verschlingt damit mehr Ressourcen als es seinem Wert entspricht / zur Verfügung stehen.

 

Der Gipfel dieser exponentiellen Wachstumskurven des Geldes sind immer entweder Schuldenerlass oder Kriege und soziale Verwerfungen.

Wenn sich die Geldwirtschaft auf ihr Casino der Finanzindustrie (Derivate u.a.) beschränken würde, wäre das kein Problem - ein Problem wird es dann, wenn es in die Realwirtschaft fließt.

Dann steigen die Mieten, steigen die Grundstückspreise, sinken die Zinsen und Banken gehen pleite (was sie nie wirklich tun), sinken die Renten, sinken Sozialleistungen,usw... wo man hinblickt ist man am "Sparen und Zerstören" um Schulden zu begleichen und das System am Leben zu erhalten.

Ein destruktives Wachstum durch periodische Zerstörung und Wiederaufbau.

Eine der Hauptursachen von sozialem Elend und Krieg. 

 

Und die Plünderung der Natur.

 

Nebenei : 

Sollte "jemand" wollen, dass unser Land 80.000 Millionen = 80 Milliiarden (!) für Rüstungsausgaben ausgeben soll, dann muss er diese Summe bitte persönlich in bar und der gewünschten Obergrenze von 50 Euro Scheinen von A nach B(rüssel) bringen. 

Das gleiche gilt natürlich für die derzeitigen Zuwendungen an die Pharmaindustrie.
Damit könnte man erkennen, ob das Geld real irgendwo überhaupt vorhanden ist ... und zudem wieder ein Gefühl bekommen, was es bedeutet dafür physisch zu arbeiten !

 

 

Kontakt:

Matthias Rethberg

PF 1113

04751 Oschatz

 

Lichtbaummobil aus Sachsen / Germany

E-Mail: lichtbaummobil@gmail.com

 

Das Uhrheberrecht auf jegliche Bilder, Dateien, Ideen und Texte unterliegt Matthias Rethberg.

Trotz sorgfältige Überprüfung obliegt die Haftung für  externe Links beim jeweiligen Inhaber der Seite.